Plistospilota cf. guineensis

VAT not charged (small business, § 19 UStG), plus shipping

Add to Cart

Delivery Time 1 - 3 Business days

Mega Mantis - Plistospilota gunieensis nymphs available !

Caresheet/Haltungsbericht/Fiche d'élevage


English:

One of the largest praying mantis species in breeding, Plistospilota guineensis or mega mantis. The genus Plistospilota is a purely African genus and the strain currently in breeding comes from Ghana. The animals reach a size of approx. 11-12cm and are more likely to be found in the more tropical, humid regions. Since the morphology is very stereotypical for mantids, i.e. robust tentacles, the prey range of P. guineensis is very broad. Crickets, grasshoppers, cockroaches, flies, butterflies and much more can be fed here. In general, Plistospilota has a high intraspecific aggressiveness, therefore the animals should be isolated as soon as possible, otherwise cannibalism can happen quickly if the food density is too low. P. guineensis needs a temperature of approx. 26-34 ° C and a humidity between 50-80%. It is important with this species that the subadult animals need a lot of space for adult molting and that this should also be given. Females are ready to mate approx. 4 weeks after adult molting and, after successful mating, lay large green ooths typical of the genus. Average hatching rates vary widely from 50-200 larvae. From my own experience I can recommend a tank with the size of 30x30x45 [cm] for an adult female.
 

Deutsch:
Eine der wohl größten Gottesanbeterinnen Arten in Zucht. Plistospilota guineensis oder auch Mega Mantis genannt. Die Gattung Plistospilota ist eine rein afrikanische Gattung und der momentan in Zucht befindliche Stamm kommt aus Ghana. Die Tiere erreichen eine Größe von ca. 11-12cm und sind eher in den tropischeren, feuchteren Regionen anzutreffen. Da der Körperbau sehr stereotypisch für Mantiden ist, d.h. robuste Fangarme, ist auch das Beutespektrum von P. guineensis sehr breit. Grillen, Heuschrecken, Schaben, Fliegen, Schmetterlinge und vieles mehr kann hier verfüttert werden. Generell hat Plistospilota eine hohe innerartliche Aggressivität, deshalb sollten die Tiere so schnell wie möglich vereinzelt werden, da ansonsten Kannibalismus bei zu geringer Nahrungsdichte schnell passieren kann. P. guineensis benötigt eine Temperatur von ca. 26-34°C und eine Luftfeuchtigkeit zwischen 50-80%. Wichtig bei dieser Art ist, dass die subadulten Tiere viel Platz für die adulthäutung benötigen und dieses auch gegeben sein sollte. Weibchen sind ca. 4 Wochen nach der Adulthäutung paarungsbereit und legen nach erfolgreicher Paarung für die Gattung typische große grüne Ootheken. Durchschnittliche Schlupfzahlen variieren stark von 50-200 Larven. Aus eigener Erfahrung kann ich ein Becken mit der Größe 30x30x45[cm] für ein adultes Weibchen empfehlen.

French: