Ceratocrania macra

-

VAT not charged (small business, § 19 UStG), plus shipping

Add to Cart

Delivery Time 1 - 3 Business days

Bark horned mantis - Ceratocrania macra nymphs available

Caresheet/Haltungsbericht/Fiche d'élevage


English:

Ceratocrania macra, widespread in Southeast Asia, is a large species in the Hymenopodidae family. With a total length of 9 cm, the females of this species are significantly larger than the morphologically similar Phyllothelys sp. This species comes from the tropical forests and is rarely found. Characteristic of this species is the pronounced horn, which, as in P. paradoxa, has sexually different characteristics. The food spectrum here includes almost exclusively flying prey insects (butterflies, moths, bees, flies), as the animals have quite delicate predatory arms despite their size. In general, C. macra have less moulting and thus males are already subadult in L5, females in L6. About 3 weeks after the adult molt, the female is ready to mate and since the intraspecific aggressiveness is not very pronounced, there is only a small risk that the male will be eaten while trying to mate them. From my own experience I can say that several couples lived together peacefully for months and that no animal fell victim to cannibalism. After mating, the female prefers to place her ootheca on branches. It is typical for Ceratocrania ootheca that they have a very smooth surface and a "lid" which is removed from the ootheca when it  starts hatching to allow the larvae to hatch. On average, the ooths hatch with 20-30 larvae, which are already large enough to eat D. hydeii. From my own experience I can say that 2 adult couples can be kept together in 30cm x30cm x 45cm. 



Deutsch:
Ceratocrania macra, verbreitet in Südostasien, ist eine große Art aus der Familie der Hymenopodidae. Mit einer Gesamtlänge von 9cm, sind die Weibchen dieser Art, im Vergleich zu morphologisch ähnlichen Phyllothelys sp., deutlich größer. Diese Art stammt aus den tropischen Wäldern und ist nicht häufig anzutreffen. Charakteristisch für diese Art ist das ausgeprägte Horn, welches wie bei P. paradoxa, geschlechtsunterschiedliche Merkmale aufweist. Das Nahrungsspektrum umfasst hier fast ausschließlich fliegende Futtertiere (Schmetterlinge, Motten, Bienen, Fliegen), da die Tiere trotz ihrer Größe recht filigrane Fangarme besitzen. Generell haben C. macra wenig Häutungen und somit sind Männchen bereits in L5 subadult, Weibchen in L6. Ca. 3 Wochen nach der Adulthäutung ist das Weibchen paarungsbereit und da die innerartliche Aggressivität nicht stark ausgeprägt ist, besteht auch nur ein geringes Risiko, dass das Männchen bei der Verpaarung gefressen wird. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mehrere Pärchen über Monate friedlich zusammen lebten und kein Tier Kannibalismus zum opfer gefallen ist. Nach der Paarung legt das Weibchen ihre Oothek vorzugsweise in eine Verzweigung von mittleren Ästen. Typisch für Ceratocrania Ootheken, dass diese eine sehr glatte Oberfläche besitzen und einen "Deckel" welcher beim Schlupf von der Oothek gelöst wird, um den Larven den Schlupf zu ermöglichen. Im Durchschnitt schlüpfen die Ootheken mit 20-30 Larven, welche bereits groß genug sind, um D. hydeii zu fressen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 2 adulte Pärchen zusammen in 30cm x30cm x 45cm zusammen gehalten werden können.

French: