Oxypilus gillonae

-

VAT not charged (small business, § 19 UStG), plus shipping

Add to Cart

Delivery Time 1 - 3 Business days

Ivorian Boxer Mantis - Oxypilus gillonae pairs in presub and subadult available

Caresheet/Haltungsbericht/Fiche d'élevage

English:
This section is in progress

Deutsch:
Oxypilus gillonae oder die ivorische Boxermantis ist eine kleinbleibende Mantisart, bei welcher die adulten Weibchen komplett unbeflügelt sind. Der momentan in Zucht befindliche Stamm kommt von der Elfenbeinküste, aus dem Comoé Nationalpark. Die Tiere leben in Bodennähe und bevorzugen hohes Gras und altes Laub, um sich dort zu verstecken. Oxypilus kommt in den Übergangsregionen zwischen Savanne und Wald vor. Adulte Männchen sind voll beflügelt und können sehr gut fliegen. Weibchen bevorzugen Rinde, Äste oder sogar Steine auf dem Boden, um ihre Ootheken dort teilweise sogar in das  Subtrat hinein zu legen. Die Ootheken inkubieren etwa 4-5 Wochen und es schlüpfen bis zu 30 Larven. Die Larven benötigen Kleinstfutter, wie z.B. Springschwänze (siehe auch Haania). Innerartliche Aggressivität ist bei den Larven bis ca. subadult kaum ausgeprägt solange genügend Futter da ist. Da die Larven sehr klein sind, benötigen diese wenig Platz und können mit recht vielen Artgenossen zusammen gehalten werden. Ich habe z.b. 20-25 Larven in 20x20x20[cm] bis ca. presubadult zusammen, danach werden die Geschlechter vereinzelt. Adulte Weibchen sind wiederrum sehr gefräßig und es empfiehlt sich diese getrennt in mindestens 10x10x15[cm] zu halten.

French: 
This section is in progress