Majangella moultoni

-

VAT not charged (small business, § 19 UStG), plus shipping

Add to Cart

Delivery Time 1 - 3 Business days

Malaysian Giant Moss Mantis - Majangella moultoni nymphs in second instair available

Caresheet/Haltungsbericht/Fiche d'évelage

English:

Majangella moultoni or Malaysian bark mantis is relatively new to the hobby of breeding praying mantids. The genus is widespread in Southeast Asia and prefers tropical habitats (tropical rainforest). The genus Majangella disguises itself as moss and / or lichen and can hardly be seen on thick, overgrown tree trunks. They prefer the layer closer to the ground in forests. As with the genus Deroplatys, M. moultoni do not want to get too much warmth from light. The larvae like to hide under large leaves, bark or on cork. High humidity is important for successful rearing, otherwise the larvae will have problems shedding their skin and the oothecae will dry out very quickly. The intraspecific aggressiveness of Majangella moultoni is not particularly pronounced and the larvae can be kept together without problems. Adult females are more aggressive and voracious and should therefore be kept sporadically. In my experience, a size of 20x20x30 [cm] has proven itself for females.


Deutsch:
Majangella moultoni oder auch malaysische Rindenmantis ist relativ neu in Zucht. Die Gattung ist im südostasiatischen Raum verbreitet und bevorzugt tropische Habitate (tropischer Regenwald). Die Gattung Majangella tarnt sich als Moos und/oder Flechten und ist auf bewachsenen dickeren Baumstämmen kaum zu sehen. Sie bevorzugen die eher bodennähere Schicht in Wäldern. Wie auch bei der Gattung Deroplatys, wollen Majangella keine zu starke Wärme durch Licht bekommen. Die Larven verstecken sich gerne unter großen Blättern, Rinde oder an Kork. Wichtig für eine erfolgreiche Aufzucht ist eine hohe Luftfeuchtigkeit, da die Larven ansonsten Probleme beim Häuten haben und die Ootheken sehr schnell austrocknen. Die innerartliche Aggressivität ist bei Majangella moultoni nicht sonderlich stark ausgeprägt und man kann die Larven ohne Probleme zusammen halten. Adulte Weibchen sind aggressiver und gefräßiger und sollten deshalb vereinzelt gehalten werden. Für Weibchen hat sich meiner Erfahrung nach eine Größe von 20x20x30[cm] bewährt.

French:
This section is in progress